Dissertationsvereinbarung

Zuletzt aktualisiert am 10.05.2014

Wenn du mit deiner Forschung im Doktorat an der TU Wien begonnen hast, solltest du gleich zu Beginn deiner Forschungsarbeit die Dissertationsvereinbarung abschließen. Unter Dissertaionsvereinbarung versteht man ein Formular, welches aus drei Teilen besteht und deiner Absicherung dient. Die drei Teile sind im folgenden beschrieben.

Das 3-teilige Formular findest du auf den Homepages der Dekanatszentren. Nachdem du das Formular ausgefüllt hast, muss es von deiner Studiendekanin oder deinem Studiendekan, deiner Betreuerin oder deinem Betreuer und von dir unterschrieben werden und in deinem Dekanatszentrum abgelegt werden. Im Normalfall funktioniert das in dem du das von dir und deiner Betreuerin oder deinem Betreuer unterschriebene Formular im Dekanatszentrum abgibst. Falls keine Rückmeldung kommt, bedeutet das, dass es auch vom Studiendekan oder der Studiendekanin genehmigt wurde.

Meldung der Dissertation

Die Meldung der Dissertation ist die Information für die TU Wien, dass du vorhast eine Dissertation abzuschließen. Als Arbeitstitel kannst du einen vorläufigen Titel wählen. Das muss nicht zwangsweise der Titel deiner Dissertation werden. Zusätzlich ist auch eine Darstellung der Problemstellung der Dissertation abzugeben. Diese muss meist nicht länger als eine A4-Seite sein.

Dissertationsvereinbarung

Die Dissertationsvereinbarung ist eine Vereinbarung zwischen dir, deiner Betreuerin oder deinem Betreuer und der TU Wien. In dieser wird beispielsweise festgelegt wie oft du den Fortschritt deiner Dissertation mit deiner Betreuerin oder deinem Betreuer besprichst. Das Feedback über den Fortschritt der Dissertation ist besonders wichtig während deiner Forschungsarbeit im Doktorat. Aus diesem Grund empfieht die Fachschaft Doktorat die Dissertationsvereinbarung so früh wie möglich nach Beginn deiner Arbeit abzuschließen.

Ansuchen um Genehmigung der wissenschaftlichen Vertiefung

In diesem Teil wird festgelegt welche Lehrveranstaltungen du im Rahmen der wissenschaftlichen Vertiefung von 18 ECTS absolvieren wirst. Falls du nach der Genehmigung erkennst, dass du lieber andere Lehrveranstaltungen machen willst, solltest du unbedingt ein neues Ansuchen um Genehmigung der wissenschaftlichen Vertiefung in deinem Dekanatszentrum abgeben.